Fender MTG Tube Tremolo

Fender MTG Tube Tremolo; effects pedal; real tube driven tremolo pedal, genuine tube-based circuit, NOS 6205 preamp tube; controls: level, speed, intensity, mode, wave; led: effect on, tap; footswitches: effect bypass, tap; connections: input (1/4" jack), output (1/4" jack), psu input (5.5 x 2.1 mm barrel connector, center negative); powered by a 9 v dc power supply (not included); suitable optional power supply: item no. #409939

No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Audio Examples

 
0:00
  • Resonator Off/On
  • Bluespicking Off/On
  • Bluesrock Off/On
  • Crossover Off/On
  • Indie Off/On
  • Progressive Off/On
  • Stoner Off/On
  • Surf Off/On
  • Show more

Further Information

Effect Types Tremolo
1 Customer Ratings
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3 /5
  • handling
  • features
  • sound
  • quality
Text ratings for this product are available in another language only so far
de Original review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
handling
features
sound
quality
angenehmer Tremolosound mit einem Rauschproblem
BMay, 18.10.2020
Nach Tests in den Effektloops von sechs verschiedenen Verstärkern, plus dem Effektweg eines Mischpultes, sowie vor mehreren Verstärkern, ist es klar, dass dieses Effektgerät ein hohes Eigenrauschen hat, das Abhängig von der Verstärkung nach dem Effekt zum Tragen kommt oder eben nicht. Dieses Rauschen wird vom Effekt selbst moduliert (wiederkehrend lauter und leiser).

Der Effekt selbst klingt bei allen Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Sinus bis Quadrat) sehr angenehm und unterscheidet sich dabei von anderen Tremolos, auch wenn ein Tremolo doch eigentlich nur abwechselnd lauter und leiser macht.

Gehen wir aber gleich mal auf das eine Problem ein, das dieses Effektgerät erzeugen kann.
Wie Anfangs erwähnt, hängt die Lautstärke des Rauschens alleine von der Verstärkung nach dem Effektgerät ab. Da viele Effektloops praktisch direkt vor der Endstufe verschalten sind, hängt es in dem Fall alleine von der Endstufenleistung ab, wie stark das Rauschen angehoben wird. Betreibt man nun beispielsweise das Gerät im FX-Loop eines 120W RMS Gitarrenverstärkers, den man nur auf Zimmerlautstärke betreibt, so wird das Rauschen sehr dominant sein. Betreibt man den selben Verstärker nun mit aufgedrehter Vorstufe, wird das Rauschen des Tremolos nicht lauter, die Musik aber schon. So vergrößert man den sogenannten Rauschabstand und das Rauschen kann im Verhältnis zur Musik wieder weit in den Hintergrund rücken.
Schleift man das Effektgerät nun in einem Verstärker ein, dessen Endstufe z.B. auf 1W RMS begrenzt werden kann, so wird man die Vorstufe automatisch weiter aufdrehen, um auf Zimmerlautstärke spielen zu können. Der Rauschabstand wird somit automatisch größer und man nimmt das Rauschen dieses Tremolos möglicherweise garnicht wahr.

Bei meinen Tests war die nächst stärkere Endstufe über 1W schon 15W RMS, wo das Rauschen bei Zimmerlautstärke schon deutlich präsent war. Eindrücke von Endstufen, die dazwischen liegen, kann ich leider an dieser Stelle nicht liefern.

Ganz interessant wird es aber, wenn man nach dem Effektloop und vor der nächsten Verstärkerstufe noch einen Lautstärkeregler zur Verfügung hat. Schickt man hier nämlich wieder ein Signal mit viel Amplitude in den Effektloop hinein, dreht dafür aber den Lautstärkeregler nach dem Effektloop zurück, hat man auch wieder den Rauschabstand vergrößert und das Rauschen des Tremolos ist kein Thema mehr.
Dies kann auch durch einen Leistungsreduzierer nach der Endstufe erreicht werden.

Mit dieser Information ist es eigentlich schon klar, dass der Betrieb vor einer Vorstufe immer zu einem Rauschen führen wird.
Hier hat einzig der QStrip von Tech21 eine Ausnahme gemacht. Vom Tremolo in den QStrip und über XLR auf Line Level ins Mischpult brachte ordentliche Lautstärken auch ohne hörbares Rauschen des Tremolos. Nur wenn man den QStrip über 12 Uhr aufdrehte, kam das Rauschen wieder in die Wahrnehmung zurück.

Da sich das Rauschen auf mehreren Frequenzbereichen abspielt, ist ein herausfiltern automatisch mit hörbaren klanglichen Verlusten verbunden.

Der Level-Regler am Tremolo hat einen kleinen Einfluss auf das Rauschen, aber ein herunterreglen an dieser Stelle führt auch dazu, dass die Maximallautstärke im Effekt leiser sein wird als im Bypass-Modus. Umgekehrt kann man durch den Effekt sogar einen Lautstärkeboost erzeugen.

Als ich später nochmal in einige Testvideos hineinhörte, ist mir das wabernde Rauschen im Hintergrund dann auch aufgefallen. Liegt also nicht an dem einen Gerät, das ich hier habe.

Weiter zu den anderen Eigenschaften des Effektgerätes.
Der Speedregler hat eine Doppelfunktion. Als Speedregler regelt er direkt die Wellenlänge der Modulation. Halte ich aber den Tap-Taster gedrückt, kann ich den Speedregler zu einem der um ihn herum abgebildeten Notenwerte drehen und das beeinflusst in welcher Weise das eingetippte Tempo umgerechnet wird. Dies geht von Viertelnote, also von Tap bis Tap ein Durchlauf durch die Modulation, bis Sechzehntelnote, also von Tap bis Tap vier Durchläufe durch die Modulation.

Die Intensität regelt die Amplitude der Modulation und kann bei sehr weit nach rechts gedrehter Einstellung dazu führen, dass selbst bei Sinus oder Dreieck als Wellenform die Lautstärke über einen kurzen Moment hinaus komplett weggedreht bleibt, was zu einer ungleichmäßigen Erscheinung der genannten Wellenformen führen kann.

Die Einstellung der Wellenform ist über einen Schalter in 3-Modi und einem Regler gelöst.
Dies ist beim Shapeshifter von Seymour Duncan, den ich hauptsächlich verwende, flexibler über zwei Regler gelöst, bei dem ein Regler frei von Sinus über Dreieck bis Quadrat regelt und der zweite Regler das Verhältnis von Berg und Tal der Welle einstellt.
Beim Fender MTG Tube Tremolo ist durch die Einstellmöglichkeiten zum Beispiel kein ungleichmäßiger Sinus einstellbar.

Gegenüber einigen anderen Fenderpedalen gibt es hier noch einen Vorteil. Dieses Pedal verfügt nämlich nicht über eine viel zu helle LED, sondern ausreichend helle LEDs, von der die über dem Tap-Taster in der Geschwindigkeit des eingestellten Tempos wabert.
Und wie bei allen Fenderpedalen gibt es auch hier beleuchtete Knöpfe, deren Licht man an der Rückseite auch ausschalten kann.

Bei mir ist das Effektgerät jetzt aber nicht verloren. Es geht weiter an einen Freund, der es bei den Tests an seinem 1W-Verstärker besser als andere Tremolos fand.
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
$158
The shipping costs are calculated on the checkout page.
Available immediately
Available immediately

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
Share This Product
Your Contacts
Phone: +49-9546-9223-20
FAX: +49-9546-9223-24
Online Guides
Modulation Effects Pedals
Modulation Effects Pedals
The term ‘modulation’ in its broadest sense covers a range of sonic effects, from the subtlest chorus to ear-bending ring modulation.
 
 
 
 
 
test results:
* The prices shown exclude VAT and are valid as long as stocks last. Please click here for international shipping rates. Goods subject to custom declaration; customer fees to be paid on delivery if applicable. We do not accept liability for typographical errors or inaccurate information of any kind. All invoices will be issued in USD.
9
(9)
Recently Viewed
Audient iD4 MKII

USB-C Audio Interface 24 bit / 44.1 - 96 kHz, ADC dynamic range: 121 dB, DAC dynamic range: 126 dB, @Class A Audient console microphone preamplifier, Mic Gain 58 dB,

1
(1)
Recently Viewed
iZotope Spire Studio 2nd Generation

iZotope Spire Studio 2nd Generation; mobile recording studio with lithium-ion battery (up to 4 hours runtime); 2 tracks can be recorded simultaneously; up to 8 tracks per project can be played back; recording format: 24-bit / 48 kHz; up to…

Recently Viewed
Zoom G6

Zoom G6; Multi Effects Pedal for Electric Guitar; Pedal board with 6 stomp switches and expression/volume pedal; Amp modeling; 4,3" color LCD touch-screen interface; 240 Patches; 100 Presets; Chain up to 7 effects + amp simulation; IR load function for…

Recently Viewed
Otamatone Neo White

Otamatone Neo, Electronic sound toy / synthesizer, standard size, selection of various sounds via new studio smart phone app, cross link of smart phone and Otamatone via cable, power plug for external power supply, stereo headphone jack, volume adjustable, playing…

Recently Viewed
Meinl TMDDGS Didgeridoo Stand

Meinl Didgeridoo Stand, TMDDGS, material: aluminum, two leg version, soft padding with protective rubber straps, hight, angle and depth adjustable

1
(1)
Recently Viewed
Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE

Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE; Limited edition with golden highlights; limited to 1000 pieces worldwide; number engraved on console; All-in-one-DJ-Controller; controls per desk: 1x filter-control, 3 x equalizer-control, 1 x Gain control, 1 x volume control, 1 x…

Recently Viewed
Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF

Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF; Viewfinder fits Pocket Cinema Camera 6K Pro; Viewfinder with internal proximity sensor, 4-piece glass diopter, built-in status info display and digital test chart; Video and power connections: via Pocket Cinema Camera 6K Pro…

1
(1)
Recently Viewed
K&M 107 Music Stand Black Set

K&M 107 Music Stand Black Set, K&M Music Stand 10700-000-55 black incl. K&M 10711 Carrying bag, Total height max.ca.1.680mm, Made of steel, Music desk dimensions 485 x 240 x 42 mm, Desk angle fully adjustable, Music desk traditionally foldable, 3-piece…

Recently Viewed
Zoom PodTrak P4

Podcasting Recorder Four microphone inputs (XLR, P48V phantom power switchable), Four headphone outputs with individual volume controls (3.5mm stereo jack), Gain control and mute button per input, Mix minus function for automatic feedback suppression for incoming calls, Connection of…

Recently Viewed
Electro Harmonix Ripped Speaker Fuzz

Electro Harmonix Ripped Speaker Fuzz; Effects Pedal for Electric Guitar & Bass; low Fuzz settings emulate Vintage Lo-Fi Distortion Sounds created by a Razor Blade applied to a Speaker Cone, a loose Tube or a faulty channel on a Recording…

Recently Viewed
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Electronic sound toy / synthesizer, standard size, selection of various sounds via new studio smart phone app, cross link of smart phone and Otamatone via cable, power plug for external power supply, stereo headphone jack, volume adjustable, playing…

Recently Viewed
Aputure Accent B7c

Aputure Accent B7c; smart 7W RGBWW LED bulb; uses the same colour mixing technology as the Nova P300c, covering the same colour temperature spectrum from 2000 to 10000 Kelvin; built-in Li-Po battery with a runtime of up to 70 minutes…

Give Feedback
Feedback Found an error or want to give us feedback about this page?

We're looking forward to hearing from you and aim to solve any problems as soon as we can.