SPL Crimson 3

USB Audio Interface and Monitor Controller

  • 24 Bit/ 192kHz AD/DA converter
  • 2 Mic XLR inputs
  • 2 Hi-Z 6.3 mm jack instrument inputs
  • 4 Balanced 6.3 mm jack line inputs
  • 2 Stereo source inputs for speaker source (2x 6.3 mm jack + 2x cinch)
  • 2 Stereo headphone outputs - individually adjustable
  • Phonitor matrix
  • Talkback mic
  • 2 Stereo line outputs for two pairs of speakers (2x XLR + 2x jack output)
  • S/PDIF input and output coaxial
  • MIDI in/ out
  • USB 2.0 connector
  • Operating voltage +/- 34 V for levels up to + 22 dBu
  • Switchable 48V phantom power
  • Pro-level-boost for consumer devices and MP3 players/ smartphones
  • Desktop case
  • Dimensions (W x H x D): 270 x 380 x 130 mm
  • Weight: 4 kg
  • Colour: Black
  • Incl. USB cable

Further Information

Recording / Playback Channels 6x6
Number of Mic Inputs 2
Number of Line Inputs 4
Number of Instrument Inputs 2
Number of Line Outs 4
Headphone Outs 2
Phantom power Yes
Number of S/PDIF Connectors 1
Number of ADAT Connectors 0
Numer of AES/EBU Connectors 0
Number of MADI Connectors 0
Ethernet 0
Other Connectors No
MIDI interface Yes
Word Clock No
Max. sample rate (kHz) 192 kHz
Max. resolution in bit 24 bit
USB Bus-Powered No
Incl. power supply Yes
USB Version 2.0
Width in mm 330 mm
Depth in mm 207 mm
Height in mm 60 mm
14 Customer Ratings
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • handling
  • features
  • sound
  • quality
Total
quality
features
handling
sound
Fenomenal Sound
Nakshatra, 20.04.2020
This thing is huge and heavy, and makes a quality impression. Nothing wobbles and everything feels solid. It doesn't come with an on/off switch, which I always found mildly annoying. Ergonomics are great: every function has it's own dedicated button or knob. The software is only needed for buffer and sample rate settings, all the rest is done on the panel. Great! The driver is stable but don't expect low latency ASIO performance - it simply isn't there. What you do get, is some of the best AD/DA in the business. It sounds quite like my Lavry DA-10, just a tiny bit darker and with a slightly less punchy bass. The headphone outputs are very powerful, I imagine they can drive 250 ohm headphones without any problem. If you don't need many connections or low latency ASIO performance, but would like a taste of high-end DA conversion and ease of use, this is a safe bet.
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
Total
quality
features
handling
sound
SPL Crimson 3
udizisser, 07.01.2021
I have this audio interface for few years now and absolutely love it.
So far had no issue and I use it daily. The quality of build the inputs and output is top.
The one feature that is missing which is very important for me is loopback as it allows easier routing of sound from DAW to streaming and zoom calls.
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
quality
features
handling
sound
Toller Klang, viele Möglichkeiten - "think different" erforderlich
ReinhardF, 07.01.2018
Als mein betagtes TC-Konnekt Interface kürzlich seinen Geist aufgab, habe ich mich für den SPL Crimson 3 entschieden. Ich hatte bereits vor einiger Zeit mit dem Vorgänger geliebäugelt wie auch mit dem Audient iD22.
Letzteren hatte ich auch vor einigen Monaten bei Thomann bestellt und getestet. Trotz vieler guter Merkmale konnte ich mich mit dem Klang des Audient nicht anfreunden, der in den Mitten seltsam ausgedünnt und steril ist (ich habe dazu einen Kommentar hier bei Thomann geschrieben). SPL war mir als Hersteller sehr guter Audiokomponenten bereits vertraut, weil ich seit einigen Jahren die SPL-GainStation mit Wandlerkarte als Preamp für Gesang, Akustgitarre und teilweise für den Bass im Einsatz habe. Das ist auch der Level an Audio-Qualität, den ich als Maßstab genommenhabe. Trotzdem konnte ich mich zunächst nicht für den Crimson völlig begeistern, weil der Verzicht auf einen Software-Mixer und zusätzliche via Software einstellbare Optionen mir zunächst als Einschränkung erschien.

Tatsächlich fand ich den Einstieg in den Crimson 3 nicht selbsterklärend, sobald es zu etwas komplizierten Anschlußszenarien kam. Dazu mehr weiter unten.

Zunächst die Highlights, die sich sehr schnell offenbaren: Die Audioqualität spielt in jeder Hinsicht in einer deutlich höheren Liga als ich es vom TC Konnekt gewohnt war. Das betrifft den kompletten Frequenzbereich, in dem auch die Mitten (anders als beim Audient) sehr authentisch abgebildet werden. Die Auflösung ist - wie auch die Übertragung von sehr dynamischen Signalen- sehr erfreulich und realistisch. Das gilt ebenso für die Line-Eingänge, die Lautsprecher-Ausgänge (bei mir hängen Genelec 8030 dran) als auch die beiden Kopfhörerausgänge.
Die Instrumenten- und Mic-Eingänge kommen zwar nicht ganz an den Level der SPL GainStation ran aber stellen trotzdem die meisten Interfaces und deren Inputs deutlich in den Schatten.
Der Crimson 3 hat die Phonitor-Schaltung in vereinfachter-Form. Ich habe den Original SPL-Phonitor noch nicht gehört aber selbst die reduzierte Version im Crimson ist eine tolle Sache, um den Stereo-Eindruck mit Kopfhörer näher an den Stereoeindruck über Monitor-Lautsprecher bringen. Das funktioniert tatsächlich und erleichtert das Abmischen nach meiner Erfahrung erheblich. Dieses Detail hatte ich total unterschätzt. Soweit also alles Bestens.

Kommen wir zu der Sektion: Der Crimson ist noch viel besser durchdacht, als es zunächst erscheint. Allerdings muß man dazu das Schaltungskonzept und eine Reihe von Detail erst einmal in der Tiefe verstehen.
Das kann ein paar Klippen verursachen. Beispiel: Ich habe die GainStation als externen Preamp mit eigenem internem AD-Wandler an den S/PDIF des Crimson angeschlossen und das Signal kam auch sofort in Cubase an. Da die GainStation aber ein 1-kanaliges Gerät ist, lag das Signal beim DirectMonitoring nur auf dem linken Kanal und damit nur auf dem linken Lautsprecher bzw. nur auf dem linken Ohr im Kopfhörer. Das ist natürlich beim Aufnehmen von Gesang und Akustikgitarre völlig inakzeptabel. Beim TC Konnekt (oder auch beim Audient) war es mit dem Software-Mixer leicht möglich, das Signal entsprechen zu routen und im Stereobild zu positionieren. Im Crimson muß man auf einen völlig anderen Weg gehen und SPL hat sich offenbar eine Menge Gedanken dazu gemacht, die aber nicht ausreichend kommuniziert werden. Das Manual ist zwar für den ersten Einstieg leicht verständlich und angenehm zu lesen und gut mit Abbildungen versehen.
Was aber tun, wenn man ein externes Gerät wie die GainStation anschließt. Dazu gibt es keine ausreichende Info. Hier die Lösung: Die GainStation hat neben ihrem Digitalausgang natürlich auch einen Analogausgang. Diesen verbindet man mit dem oberen Source-Klinke-Eingang des Crimson. Dieser wird nicht in den DAW geroutet, sondern sofort auf die analogen Ausgänge des Crimson. Der Trick dabei: Wenn der untere Source-Klinken-Eingang nicht auch zusätzlich belegt ist, wird das am oberen Eingangs anliegende Signal in der Stereomitte ausgegeben und das zusätzlich mit höherem Signalpegel, was die Anpassung an sonstige Stereosignal (z.B. aus der DAW) erleichtert. Man braucht dabei noch nicht einmal den S/PDIF Button zu aktivieren.

Wenn man es erstmal herausgefunden hat und die hinter dem Crimson im Detail steckende Denkweise verstanden hat, ist es sehr einfach und offensichtlich. Wenn man gewohnt ist, das Routing und sonstige Optionen an einem Software-Mixer einzustellen, ist der Crimson erst einmal ziemlich ungewohnt. Hier könnte SPL sehr leicht Anhilfe schaffen, indem entweder das Schaltungskonzept klarer erläutert wird (das vorliegende Prinzipschaltbild beantwortet leider nicht alle praxisrelevanten Fragen) oder die 6 bis 10 gängigsten Anschlußkonstellationen nach Kochbuch-Manier dargestellt werden. Das hier ein größerer Bedarf besteht, ist auch daran zu erkennen, daß immer wieder im WEB bemängelt wird, daß der Crimson keinen Einschleifweg z.B. für einen "Wohlfühlhall" hat. Tatsächlich ist es kein Problem, einen solchen Effekt mit einzuschleifen, wenn man das Gesamtkonzept erst einmal verstanden hat.

FAZIT: Die Audioqualität ist durchgängig in allen Ein- und Ausgängen ausgesprochen gut - selbst im direkten Vergleich mit einem sehr hochwertigen Preamp wie der GainStation.
Der Crimson ist sehr gut durchdacht, erfordert aber erst einmal eine etwas andere Denkweise, wenn man gewohnt ist, ein Interface über Software-Mixer und Menüs zu steuern. Ich habe für mich inzwischen die Lösungen für alle relevanten Einsatzszenarien gefunden einschließlich Einschleifweg, Anschluß von Geräten wie der GainStation und Anschluß meherer Instrumente in kleinen Sessions - zum Monitoring und Mitschnitt nach Bedarf. Ich kann den Crimson von daher durchweg empfehlen. Es wäre schön, wenn SPL die vielen cleveren Ideen im Crimson klarer kommunizieren würde und das Manual etwas ausbauen würde.
Das würde beim Einstieg einige Zeit sparen und das ganze Spektrum der Möglichkeiten schneller offenbaren.
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
quality
features
handling
sound
Edles Interface fürs Homestudio
B.H.S., 17.02.2020
Der SPL Crimson 3 ist top verarbeitet, fühlt sich wirklich wertig an und macht optisch (schwarze Version) echt was her auf dem Studiotisch.
Die Preamps klingen angenehm, die abgespeckte Phonitormatrix ist hilfreich.

Ein Stern Abzug beim Sound, da dieser auf dem Abhörweg meines Empfinden nach recht seidig ist und somit etwas schönt bzw. verfälscht. Am Ende des Tages natürlich Gewöhnungssache.

Mein Tätigkeitsbereich hat sich mittlerweile etwas verändert und ich brauchte mehr Routingmöglichkeiten, was mich nun zum Fireface 802 geführt hat - aber für ein kompaktes Setup würde ich den Crimson 3 immer wieder kaufen!
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report
Show variations of this product
SPL Crimson 3
(14)
SPL Crimson 3

USB Audio Interface and Monitor Controller 24 Bit/ 192kHz AD/DA converter, 2 Mic XLR inputs, 2 Hi-Z 6.3 mm jack instrument inputs, 4 Balanced 6.3 mm jack line inputs, 2 Stereo source inputs for...

  • Recording / Playback Channels: 6x6
  • Number Of Monitoring Outputs (Stereo): 2
  • Headphone connection: 2
  • Number of Mic Inputs: 2
  • Number of Line Inputs: 4
  • Talkback Function: No
  • Built-in AD / DA converter: Yes
  • Number of Instrument Inputs: 2
  • Number of Line Outs: 4
  • Incl. Remot control: No
  • Headphone Outs: 2
  • Level Meter: Yes
  • Phantom power: Yes
  • Number of 2 track inputs: 0
  • Number of S/PDIF Connectors: 1
  • Summing Function: No
  • Number of ADAT Connectors: 0
  • Numer of AES/EBU Connectors: 0
  • Surround: No
  • Design: Desktop
  • Number of MADI Connectors: 0
  • Ethernet: 0
  • Other Connectors: No
  • MIDI interface: Yes
  • Word Clock: No
  • Max. sample rate (kHz): 192 kHz
  • Max. resolution in bit: 24 bit
  • USB Bus-Powered: No
  • Incl. power supply: Yes
  • USB Version: 2.0
  • Width in mm: 330 mm
  • Depth in mm: 207 mm
  • Height in mm: 60 mm
  • Zero latency monitoring: Yes
SPL Crimson 3 white
(5)
SPL Crimson 3 white

USB Audio Interface and Monitor Controller 24 Bit/ 192kHz AD/DA converter, 2 Mic XLR inputs, 2 Hi-Z 6.3 mm jack instrument inputs, 4 Balanced 6.3 mm jack line inputs, 2 Stereo source inputs for...

  • Recording / Playback Channels: 6x6
  • Number Of Monitoring Outputs (Stereo): 2
  • Headphone connection: 2
  • Number of Mic Inputs: 2
  • Talkback Function: No
  • Number of Line Inputs: 4
  • Built-in AD / DA converter: Yes
  • Number of Instrument Inputs: 2
  • Number of Line Outs: 4
  • Incl. Remot control: No
  • Headphone Outs: 2
  • Level Meter: Yes
  • Number of 2 track inputs: 0
  • Phantom power: Yes
  • Number of S/PDIF Connectors: 1
  • Summing Function: No
  • Number of ADAT Connectors: 0
  • Numer of AES/EBU Connectors: 0
  • Surround: No
  • Design: Desktop
  • Number of MADI Connectors: 0
  • Ethernet: 0
  • Other Connectors: No
  • MIDI interface: Yes
  • Word Clock: No
  • Max. sample rate (kHz): 192 kHz
  • Max. resolution in bit: 24 bit
  • USB Bus-Powered: No
  • Incl. power supply: Yes
  • USB Version: 2.0
  • Width in mm: 330 mm
  • Depth in mm: 207 mm
  • Height in mm: 60 mm
  • Zero latency monitoring: Yes
$711 €587.39
The shipping costs are calculated on the checkout page.

The price in USD is a guideline price only!

Available immediately
Available immediately

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
Share This Product
Your Contacts
Phone: +49-9546-9223-30
FAX: +49-9546-922328
 
 
 
 
 
Test Report
 
 
 
 
 
Online Guides
Audio Interfaces
Audio Interfaces
There is a wide range of audio interfaces available, and in the end, choosing the right one comes down to your personal preference.
Online Guides
Recording E-Guitars
Recording E-Guitars
Our aim is to explain the basic process of recording the electric guitar!
Online Guides
Home Recording
Home Recording
Home Recording can be very complicated. We're here to offer some advice!
Online Guides
Computer Based Studios
Computer Based Studios
This article will look at how to integrate a computer into different studio environments, and will highlight the issues of functionality and connectivity.
 
 
 
 
 
test results:
* The prices shown exclude VAT and are valid as long as stocks last. Please click here for international shipping rates. Goods subject to custom declaration; customer fees to be paid on delivery if applicable. We do not accept liability for typographical errors or inaccurate information of any kind. All invoices will be issued in EUR.
Feedback Found an error or want to give us feedback about this page?

We're looking forward to hearing from you and aim to solve any problems as soon as we can.