Thomann Classic Guitar S 4/4 B-Stock

109
B-Stock with Full Warranty
Return that may have slight traces of use.

Classical Guitar

  • Size: 4/4
  • Solid, tinted spruce top
  • Back and sides: Solid maple, walnut stained
  • Neck: Maple, walnut stained
  • Fretboard: Acacia
  • Bridge: Acacia
  • Black top and back binding
  • Walnut coloured neck finish
  • Nut width: 52 mm
  • Scale length: 650 mm
  • Total length: 98 cm
  • Nickel-plated Van Gent tuners
  • Round, warm, differentiated sound
  • Strings: Hannabach 815 (Art.122784)
  • Colour: Natural high gloss
  • Designed in Europe
  • Matching strap buttons: Art.213102 (not included)
available since November 1999
Item number 285454
sales unit 1 piece(s)
Cutaway No
Top Spruce
Back and Sides Maple
Pickups No
Fretboard Acacia
Nut width in mm 52,00 mm
Scale 650 mm
Colour Natural
Case No
Incl. Gigbag No
Also available as brand new product $149
$127
The shipping costs are calculated on the checkout page.
In stock
In stock

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
1
D
Thomann Classic Guitar S 4/4
Dannyboy 14.06.2013
This guitar is very good value for an all solid tonewood instrument. Most other guitars in this price range are laminated. Mine even had a flame maple neck. It plays fine although I'm a lefty so have strung it lefty. I may put a left handed nut on then it will be perfect.
features
sound
quality
5
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
M
Perfektes Einsteigerinstrument
Markus023 12.10.2009
Als Gitarrenlehrer empfehle ich die Thomann Classic - Konzertgitarre seit ca. 5 Jahren meinen Schülern. In jeder Größe (1/2, 3/4 oder 4/4) hat sich die TC als hervorragendes Einsteigerinstrument für mich etabliert. Da das Preis-Leistungsverhältniss gerade für in die Gitarrenwelt schnuppernde Anfänger doch sehr wichtig ist, ist es sehr erfreulich, dass die erste Hürde (nämlich die Anschaffung) beim Einstieg ins erlernen eines Instruments (hier: Gitarre) durch die TC sehr niedrig ist.

Das breite Griffbrett ermöglicht ein überschaubares Greifen von Akkorden oder einzelnen Tönen und die annehmbar niedrige Saitenlage wirkt dem ersten Frust bei der Tonerzeugung entgegen.
Selbst vor 5 Jahren erstandene Instrumente sind heute noch immer problemlos im Einsatz.
Neben der Thomann Classic haben wir in der Musikschule auch Einsteigerinstrumente anderer Anbieter im Laufe der Jahre ausprobiert und landeten nach einigen Enttäuschungen wieder bei der TC.

FAZIT: Ein solides Einsteigerinstrument für Gitarristen und solche die es werden wollen. Wer einen guten Ton für geringes Geld möchte um seine ersten Schritte in der Gitarrenwelt zu tun sollte hier unbedingt zugreifen.
features
sound
quality
95
7
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
C
Fragwürdig, wie man bei so einem Preis noch Gewinn machen kann.
Criticer 03.08.2011
Zu meiner Information: Ich spiele seit einigen Monaten begeistert Gitarre, besitze eine E-Gitarre und wollte mir für klassische bzw. akustische Musik zusätzlich eine Konzertgitarre zulegen. Ich habe mir dabei die preiswerte Thomann Classic S und die 290€ teure Höfner HF-12 zukommen lassen. Obwohl ich kein sonderlich ausgeprägtes Fachwissen besitze, was Gitarren angeht, möchte ich trotzdem versuchen, eine anspruchsvolle Rezension zu verfassen, die Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen kann. (Die Bewertung steht in Relation zur Preisklasse)

Eigentlich wird die Gitarre nicht von Thomann produziert, sondern von GEWA. Es ist die GEWA Classica 4/4. Im Laden ist diese für 100-150€ zu haben, deswegen sollte sie, wenn, dann hier bei Thomann gekauft werden. Ein noch günstigeres Angebot habe ich noch nicht gesehen. Lt. Hersteller ist die Gitarre vollständig aus massiven Hölzern aufgebaut. Bei diesem Preis wohl die absolute Ausnahme! Auch an der Verarbeitung gibt es absolut nichts auszusetzen.

Die Bespielbarkeit geht für diesen Preis mehr als in Ordnung. Probleme könnte höchstens das breite Griffbrett bereiten.
Das Aussehen bewerte ich an dieser Stelle nicht, da dies Geschmackssache ist und dies ja sowieso auf der Webseite ersichtlich ist.
Die Besaitung stammt von der Firma Augustine, ergo Saiten von guter Qualität.

Featuretechnisch ist diese Gitarre nichts Besonderes. Da andere Gitarren aber mehr Features wie einen Cut-Away oder Tonabnehmer besitzen, würde ich jenen Produkten unrecht tun, wenn ich für die Thomann hier bereits 5 Sterne vergebe.

Nun zum wichtigsten Kriterium, dem Sound: Eigentlich kann man von einer Gitarre, die sich nicht mal im dreistelligen €-Bereich ansiedelt, kaum etwas erwarten. Durch die Fülle an positiven Erwartungen war meine Erwartung aber doch relativ hoch und ich wurde nicht enttäuscht. Die Gitarre klingt differenziert und eignet sich gut für Picking. Als Einsteigergitarre ist sie höchst empfehlenswert, da es wirklich Spaß macht, sie zu bespielen; vor allem, weil der Sound sehr ausgewogen klingt.
Wer sich also nicht sicher ist, ob er beim Gitarre spielen bleibt, der sollte es auf jeden Fall mit diesem Stück testen. Prinzipiell kann man selbst teurere Stücke testen, da einem ja ein 30-Tage-Rückgaberecht gewährt wird.

Nun zum Vergleich mit der Höfner HF-12. Der Veranschauung wegen stufe ich jetzt beide Gitarren in die Kategorie 300€ ein.

Die Höfner HF-12 hat einen sehr brillianten Klang und überzeugt durch sinnliche Höhen und durch aggressive, gut ansprechende Basssaiten. (So oder so ähnlich würde man wahrscheinlich dafür werben.) Und genauso klingt sie auch. Die Thomann klingt aber durchaus ähnlich; die subtilen Unterschiede merkt man erst, wenn man genauer hinhört und die Saiten etwas stärker anschlägt. Da ist die Höfner einfach etwas feiner, lauter und attackreicher. Wenn man näher an die Öffnung herangeht und sich auf die Resonanz des Korpus konzentriert, klingt beides schon extrem ähnlich. Also m.E. machen Boden, Zargen, Hals usw. da keinen großen klanglichen Unterschied. Die Fichtendecke entscheidet. Soweit ich weiß, soll sich eine Fichtendecke im Lauf der Zeit klanglich noch verbessern. Was will man also mehr? Also selbst wenn die Thomann 300€ kosten würde, könnte man sich nicht wirklich beklagen. Insgesamt macht die Höfner durch das Anigree-Holz, die matte Fichtendecke und die Stabilität einen etwas wertigeren Eindruck, aber auch das sind nur Nuancen, die eigentlich den vierfachen Preis nicht rechtfertigen können.

Analysiert man beides objektiv und rational, so ist die Thomann ohne Widerrede die erste Wahl. Das überragende Preis/Leistungsverhältnis ist nämlich hier DER Kaufgrund schlechthin.
Trotzdem werde ich aber aller Voraussicht nach bei der Höfner bleiben, da ich aufgrund eher kleiner Hände etwas besser damit zurecht komme, der Sound ist noch etwas differenzierter und lauter. Damit kann man einfach ein etwas größeres Stimmungsspektrum abdecken. Nebenbei gefällt sie mir auch auf jeden Fall besser und selbst die Höfner ist nicht, außer man vergleicht sie mit der Thomann, zu teuer. Und ganz nebenbei kann ich noch eine deutsches Unternehmen unterstützen, was ich mit Sicherheit nicht bereuen werde.

In diesem Sinne hoffe ich, Ihnen die verschiedenen Seiten (und Saiten ;-) ) ausreichend dargestellt zu haben und wünsche Ihnen ein erfolggekröntes Shopping!
features
sound
quality
15
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Ja
Realistisch bleiben... 2x bitter enttäuscht von der Classic S
Johannes aus U. 08.09.2011
Vor einer Woche habe ich mir aus Neugier, und aufgrund der guten Bewertungen die Classic S als Zweitgitarre bestellt. Guter Klang zu diesem Preis, Verarbeitung (optisch) auch OK, aber nach 1-2h Spielzeit war klar, dass mein Modell Schrott war. Bei der Bundarbeit wurde dermaßen geschlampt, dass bei Griffen (v.a. auf der D Saite), wo sich der Finger im Bund etwas weiter oben, also nicht in unmittelbarer Nähe zu Bundstäbchen befindet, fieße Nebenschwingungen und ein unreiner Ton entstehen, das klingt absolut häßlich und nicht akzeptabel. Da kann man noch so stark drücken wie man will, wenn bei den Bünden derart gespart wird, hilft alles nichts.

Kann ja in dieser Preisklasse mal passieren, dachte ich, die Gitarre also wieder Retour geschickt und ein neues Modell bestellt. Heute kam das neue Modell dann an und es handelt sich bei dem Bund-Problem definitiv um ein Problem mit System. Genau daselbe, bei diesem Modell sogar noch viel schlimmer und sogar auf mehreren Saiten stark ausgeprägt.

Ich habe echt generell nichts gegen diese Billiginstrumente und ich will hier Thomann nicht in die Pfanne hauen, aber man muss auch ganz klar sagen, dass 80% der Berichte hier meiner Meinung nach (nach 2x unabhängingem testen) definitiv nicht repräsentativ sind. Vermutlich haben die meisten Leute die in dieser Preisklasse kaufen einfach viel zu wenig Erfahrung um ein Instrument objektiv bewerten zu können.
features
sound
quality
24
11
Report

Report