Waldorf M

1

8-Voice Polyphonic Wavetable Synthesizer

  • Quadruple multitimbral (4 parts can be assigned to 4 individual stereo outputs)
  • 2 Wavetable oscillators with separate wavetable sound generation and two different models (Waldorf Microwave I and modern Waldorf Microwave II)
  • 96 Factory wavetables + 32 memory locations for user wavetables
  • Analogue low-pass filter with 24 dB/oct (SSI 2144 extended cascade filter) with saturation
  • Analogue stereo VCA for each voice
  • 4 Envelope generators: Eight-segment time/level wave envelope, VCF and VCA-ADSR envelopes and a freely assignable four-segment time/level envelope
  • Two LFOs with different waveforms
  • Arpeggiator with 16 preset patterns and chord mode
  • Synchronisable to MIDI clock
  • 2048 Sound programs and 128 multi-programs
  • Compatible with Waldorf Microwave I Sysex data (for soundbank transfer/sound transfer)
  • SD card slot for loading and saving sounds, sound banks and user wavetables
  • MIDI: USB 2.0 and DIN (5-pin DIN sockets for In/Out/Thru)
  • 2 Line outputs: 6.3 mm unbalanced jack (L/R stereo)
  • 4 Stereo outputs: 6.3 mm TRS jack (aux outputs A-D)
  • Dimensions: 440 x 305 x 85 mm
  • Weight: 5.7 kg
available since September 2021
Item number 527844
sales unit 1 piece(s)
Design Desktop
Polyphony 8
Sound Generation Digital
MIDI interface 1x In, 1x Out, 1x Thru
Storage Medium SC Card
USB-port Yes
Arpeggiator Yes
Number of Analog Outputs 6
Display Yes
Optional Expansions 8-Voices Extension Card
Special Features Wavetable
Show more
$1,550
The shipping costs are calculated on the checkout page.
In stock
In stock

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
1
google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Q
Die moderne microWave Reinkarnation
Qwave 20.09.2021
Der Waldorf M ist ein würdiger Nachfolger des original microWaves. Es ist kein Klone, denn z.B. ist der Filter ein anderer Typus mit einem deutlich anderem Klang. Aber für mich ist der Klang dadurch besser. Er ist jetzt vom Filter näher am PPG wave 2.2/3.
Der M enthält neben den klassischen microWave V 2.0 Wellensätzen zusätzlich einige die es vorher nur beim PPG gab. Auch sind die Alt-Waves 1 und 2 vom Q enthalten. Oder einige von der Waldorf Wave 3.V enthalten.
Die Oszillatoren haben den seit dem microWave nicht mehr auf Waldorf Synths zu hörenden Grundklang. Dieser ist sehr gut getroffen, aber vielleicht nicht zu 100%. Der MW II Mode mit dem zahmeren Grundklang ersetzt keinen MW II, den es fehlen die für diesen rein digitalen Synth typischen Filter und Modulation. Der Waldorf M ist also nur als microWave und nicht als Nachfolger des microWave II zu verstehen.
Die Verarbeitung fühlt sich gut an. Die aktuelle Firmware 1.03 funktioniert hier ohne Probleme. Der Import alter microWave Klänge funktioniert gut. Lediglich für die Userwavetables des microWaves gibt es keine direkte Importfunktion, was einige geladenen Klänge unbrauchbar macht. Aer ich habe da große Hoffnung auf ein entsprechendes Tool.
Toller Synth für mich, der seinen microWave mit drei Waveslaves vor Jahren verkauft hat.
handling
features
sound
quality
25
1
Report

Report

YouTube on this topic