Arturia MiniFreak

11

Algorithmic Synthesiser

  • 37 Velocity-sensitive slim keys with aftertouch
  • 6-Voice polyphony
  • Two digital sound engines per voice with 22 selectable oscillator modes: Superwave, Wavetable, Karplus Strong, Noise and many more
  • Extensive modulation possibilities incl. FM, ring modulation and mutual influence of the sound engines
  • Per voice: ADSR envelope, multi-segment envelope/ LFO, two LFOs and analogue multimode filter (low-pass, band-pass, high-pass)
  • Modulation matrix with 7 sources and 13 destinations
  • 3 Effect slots (as insert or send effect) with 10 effect types
  • Performance arpeggiator with ratcheting and random functions
  • Step sequencer with 64 steps
  • Intuitive operation via OLED display and 40 knobs, encoders and buttons
  • Memory for 256 factory and 256 user presets
  • Stereo line output: 2x 6.3 mm jack
  • Line input: 6.3 mm jack
  • Stereo headphone output: 6.3 mm jack
  • Sustain pedal jack: 6.3 mm jack
  • Clock in/out and reset output: 3.5 mm jack
  • MIDI in/out/thru
  • USB-B port
  • Dimensions (WxDxH): 578 x 231 x 40mm
  • Weight: 1.12 kg
  • Incl. external power supply (12V DC, 1A), USB cable and MiniFreak V software (download)
available since November 2022
Item number 553604
sales unit 1 piece(s)
Number Of Keys 37
Touch-Sensitive Yes
Aftertouch Yes
Split Zones No
Modulation Wheel Yes
Number of simultaneous Voices 6
Sound Engine Digital
MIDI interface 1x In, 1x Out, 1x Thru
Storage Medium Internal
USB-port Yes
Effects Yes
Arpeggiator Yes
Number of Analog Outputs 2
Digital Output No
Display Yes
Pedal Connections 1x Sustain
Dimensions 578 x 231 x 40 mm
Weight 1,1 kg
Show more
$539
The shipping costs are calculated on the checkout page.
In stock within 13-17 weeks
In stock within 13-17 weeks

This product is expected back in stock soon and can then be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1
KM
It's well made and good sounding.
Kamil M 11.01.2023
Stop making mini Keys !
handling
features
sound
quality
5
2
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
P
Microfreak - Minifreak - erster Eindruck - pure Begeisterung
P.E.Vogel 16.11.2022
Nach der Veröffentlichung habe ich am 19. Oktober gleich bestellt. Nun steht der Minifreak seit zwei Tagen in meinem Hobbystudio, neben meinem MAC mit Logic Pro, einem Focurite Scarlett, einem Arturia Keylab 61 MKII und einem Keystep pro. Auf dem MAC sind Analog Lab und einige VST installiert. Ich bin nicht mehr der Jüngste und habe vor vier Jahren meine Entdeckungsreise in die elektronischer Musik begonnen. Gehört habe ich diese Musik mein Leben lang. Der Microfreak war mein erster Hardwaresynth. Der wurde jetzt durch den Minifreak abgelöst. Alles was mir am Micro gefehlt hat und viel viel mehr finde ich jetzt am Mini. Hier haben sich die Arturia Ingenieure viel überlegt und das ganze in ein stabiles, wertiges Gesamtwerk gehüllt.

Einschalten, erste Presets spielen und eigene Sounds erstellen. Mit den Erfahrungen des Microfreaks geht das alles ruckzuck. Die vielen neuen Funktionen sind (zum Teil) schnell entdeckt und bieten ein schier unendliches Feld zum Erforschen und Experimentieren.
Handbuch und die angekündigte VST gibt es noch nicht zum Download, kommt aber sicher in den nächsten Tagen.

Was mir u.a. gut gefällt und sich nicht auf den ersten Blick erschließt.
- Filter für die Presets (Bass, Lead, Pad, User usw.) erreicht man mit Schift/Preset
- Bei jedem Speichern eines Presets wird ein Snapshot erstellt (Undofunktion)
- Kopierfunktion für Presets, Oszillatoren, FX, Mod und weitere -Einstellungen
- Umfangreiche Soundeinstellungen pro Preset per Tastendruck
- Shift und OSC-Volume blendet zwischen beide OSC über
- toller Sequenzer, Pitch, Gate und Velo pro Step intuitiv editierbar
- und vieles, vieles mehr
Dass der Minifreak immer ein Netzteil benötigt und nicht mehr per Powerbank betrieben werden kann, ist des einzige (aber zu verschmerzende) Manko.

Ich bin total von meinem Mini begeistert und freue mich auf die Zeit mit diesem sehr gelungen und wertigen Instrument, das jeden Euro wert ist.

Vielen Dank an das Thomann-Team für die termingerechte Lieferung.

Update am 14.12.

Inzwischen steht der Minifreak vier Wochen bei mir und die Freude und Begeisterung halten an. Die Software Minifreak V, das Handbuch und einige Tutorials auf der Arturia Webseite sind verfügbar. Die Software läuft Standalone oder als Plugin. Die Integration Minifreak und Software ist vorbildlich gelöst. Alles im direkten Zugriff und Software visualisiert die Funktionen des Mini bestens.

Deshalb halte ich diese Kombination von Hardwaresynth und Software gerade auch als Einstieg für noch nichts so erfahrene Musiker für sehr geeignet.
handling
features
sound
quality
20
3
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
P
Mehr als Microfreak, einfacher als Hydrasynth Explorer, vielseitiger als Minilogue XD
Paraxis 19.11.2022
Durch den zweiten Oscillator und die FX-Sektion, erweiterte Mod-Matrix und Keybed sowie vieles mehr ein lohnenswertes Upgrade zum Microfreak.

Ich hatte zuvor einen Hydrasynth Explorer. Für fortgeschrittene Sounddesigner eventuell genau das Richtige, jedoch um Welten komplizierte und v.a. schwieriger den Sweet Spot zu finden.

Der Minilogue XD wird neben dem Hydra ebenfalls oft als "erster Synth" gelobt. Dieser bietet jedoch vergleichsweise wenig Breite und ist daher zu schnell ausgeschöpft.

Unterm Strich kann ich daher den Minifreak nur wärmstens empfehlen.
handling
features
sound
quality
17
4
Report

Report

google translate dk
Unfortunately there was an error. Please try again later.
s
Great instrument crippled by Arturia DRM
s0ren 12.12.2022
The instrument sounds great, and is capable of a wide palette of sounds ranging from typical FM sounds, experimental FX, D-50'esque pads, and much more. The synth is quite small but really packs a punch. One of the best (if not THE best) sound design synths I have ever tried. The minikeys are great and among the best of their kind. This synth is a major upgrade over the microfreak - better keys, polyphony, more hands-on control, awesome effects section. There are some controls which are accompanied by a toggle switch to change the function, which I am not a huge fan of, but I guess I will become used to it.

I got my synth very shortly after release, and the firmware has some minor quirks which will probably get fixed. If the microfreak development is anything to go by, we can probably expect more features to arrive over time, perhaps a vocoder, which paints a bright future for a synth that is already pretty awesome.

What is absolutely NOT awesome is that firmware updates are locked behind DRM. To update the synth, you must register it on Arturias website and download a minifreak VST which has only 5 activations. If you already have Arturia digital products, then the minifreak hardware becomes locked to your personal account.

This is downright terrible, and Arturia should change this practice immediately.
Do not lock our hardware behind DRM!
handling
features
sound
quality
65
38
Report

Report

YouTube on this topic