Great River ME-1 NV

33

1-Channel Solid State Mic Preamp

  • XLR Microphone input
  • Hi-Z Instrument input on the front side
  • Balanced XLR outputs
  • TRS Insert to the output amplifier
  • Adjustable gain in 5 dB steps up to 60 dB
  • 1/4" - 10 dBV output for latency monitoring
  • Phantom power
  • Design: 19" / 1 U
available since December 2007
Item number 119111
sales unit 1 piece(s)
Channels 1
Number of microphone inputs 1
Instrument input Yes
Tubes No
Compressor/Limiter No
Equalizer No
De-Esser No
Phantom power Yes
Phase Reverse Yes
External effect loops Yes
Analogue Outputs XLR
Digitale Outputs None
Headphone connection No
Level Meter Yes
Design 9,5", 1 U
B-Stock from $1,222 available
$1,444
The shipping costs are calculated on the checkout page.
In stock
In stock

This product is in stock and can be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1
L
The perfect thing I was looking for.
Laurent1466 17.03.2014
Great great sound. I use it on vocals, guitars, bass… And to upgrade my audio tracks. Couldn't dream better for the price. Very high gain. Very easy to use, no brainer.
handling
features
sound
quality
3
0
Report

Report

A
An amazing preamp
Anonymous 05.12.2016
Using this preamp after my presonus tupe pre appeared to be a total disaster - super noisy. Great River is noiseless at total gain. Using it with shure sm7b - it's a super quite mic and yet, no noise. Simply impressive!
handling
features
sound
quality
2
1
Report

Report

MP
A pre-amp to retire with!
Michail P. 19.03.2017
Title says everything. Quality, clarity and colour when you want it!
handling
features
sound
quality
1
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
OV
Unauffälliges Hammerteil!
Ola V 20.06.2021
Ich besitze bereits einen BAE 1073DMP und einen Focusrite ISA. Beide funktionieren fabelhaft. Jedoch wollte ich noch etwas, das einerseits Neve-Charakter hat, andererseits etwas runder und vollmundiger und dennoch offener und feiner als der BAE 1073 ist.

Der Great River ist außen und innen absolut top verarbeitet. Der Eingangsübertrager und der dicke Rinkerntrafo sind zwar nicht direkt auf dem Chassisboden verschraubt, aber die Platinenbereiche, die diese Teile tragen sind mit Metallhülsen unterfüttert und frei von Leiterbahnen.
Der AÜ und der Trafo sind folglich mit separater Kabelage angebunden. Gut gelöst.
Andernfalls hätte ich ihn nicht behalten, da viel Masse auf freitragenden Platinen mit Leiterbahnen auf Dauer irgendwann zu gerissenen Bahnen führen. - Aber hier schaut’s aber sehr gut aus. ;-)

Der dicke Ausgangsübertrager ist vorbildlich auf dem Chassisboden verschraubt und ebenfalls über Kabel angebunden. Gut so!

So, kommen wir zum Sound ..
Als erstes fiel mir die gute Auflösung und Offenheit auf. Dennoch, kann er auch vollmundig und trotzdem offen und warm, jedoch ohne auch nur ansatzweise irgendwo zu mulmen. Sowas ist immer ein schwieriger Punkt, aber es ist alles sehr musikalisch und super gemacht. Topp!

Der Taster „Load“ macht den Ton etwas dicker und obenrum runder.

Der Taster „Impendance“ schaltet von 1200Ohm auf 300Ohm und kickt etwas die Durchsetzungsfähigkeit an, ohne jedoch keifig zu werden. Ebenfalls super gelöst. Chapeau!

Nach einigen Tagen Test und des hin und her switchens zwischen BAE, Focusrite ISA, BlackLionAudio und anderen, möchte ich den Great River ME-1NV echt nicht mehr missen. Seine Variabilität über die Taster Load und Impendance, sowie seine Klangqualität und Offenheit hinterlassen einen wahrlich gediegen Eindruck. - Er scheint mir überhaupt sehr universell und irgendwie für alles zu taugen. Lediglich der Instrumenteneingang gefällt mir beim BAE 1073DMP für Bass und Archtop manchmal einen Tick besser, weil deutlich mittiger.

Nichtsdestotrotz, klingt der Hi-Z Eingang auch für Archtop sehr gut.

Der Great River springt einem nicht mit irgendeinem Effektsound ins Gesicht, aber er ist eine Persönlichkeit, die einen mit seinem gediegenen. offenen und musikalischen Sound jeden Tag mehr und mehr zum Fan macht.

Trotz, daß die Schaltoption Load und imspendance eher als gewöhnlich daherkommen ist die Bandbreite von Klangfarben die man mit ihrer Kombi und den gain staging Reglern erreicht, jeden Tag auf’s Neue verblüffen und begeistern.
Impendance und Ausgangswiderstandsschalter kenn ich auch von anderen Kandidaten, aber beim Great River ME-1NV scheint alles mit Bedacht sehr richtig ausgelegt zu sein und so kommt man mit den „wenigen“ Optionen überall hin.

Getestet habe ich den PreAmp mit meinem alten (noch österreichischen) AKG C414B-XLS, einem Neumann U87, Neumann TLM193, einem 50 Jahre alten Sennheiser MD421, Shure SM57, Shure 5575 Unidyne und alles hat gut funktioniert und war im besten Sinne typisch für den jeweiligen Mikrofontyp. Nichts war drüber oder unbrauchbar. Als Schallquellen neben meiner Stimme, eine Taylor 422 (1995) und eine Archtop von 1934. Alles kam einzeln und auch mit Gesang sehr überzeugend und offen, im Sinne von „niemals auch nur ansatzweise kastig“ rüber. Die Darstellung und Rauminformationen wurden exzellent und fein übertragen.

Mit elektrischer Archtop vom ME-1NV direkt in eine gute Monitor Box klingt es ebenfalls sehr fein und hat mit gedrücktem „Impendance“ Switch einen echt schönen jazzigen Kick.

Eine absolute Empfehlung meinerseits! Demjenigen der Ohren, und vlt. auch etwas Geduld und musikalisches Einfühlungsvermögen mitbringt wird ein tolles Tool beschert, dass er nicht mehr missen möchte.

Mag sein, dass man anfangs vielleicht etwas mehr Geld einsetzt, als man vorhatte, aber das akustische Leben wird bereichert und ich kann mir den Great River ME-1NV sehr gut als alleinigen Preamp im PrijektStudio vorstellen!

Ich würde ihn auf jeden Fall für Pop, Rock, Jazz und akustische Musik von Singer Songwriter bis zu klassischen Darbietungen einsetzen und empfehlen.

Der ME-1NV kidnappt einen leider jeden Tag mehr.
Fazit, - .. wie sagt man auf neudeutsch .. Leider geil. :-)
handling
features
sound
quality
5
0
Report

Report