seventy years logo
Join Thomann's Anniversary! We award your loyalty with special offers! Get your deals

beyerdynamic TG D35

53

Dynamic Instrumental Microphone

  • Ideal for snare and tom recordings
  • Also suitable for brass and guitar amps
  • Polar pattern: Super-cardioid
  • Frequency range: 50 - 14,000 Hz
  • Impedance: 600 Ohm
  • Sensitivity: 2.2 mV/Pa (-53 dBV) ±3 dB
  • Includes patented microphone holder MKV 87 for fixing to rim
Available since July 2015
Item number 364481
Sales Unit 1 piece(s)
Condenser Microphone No
Polar Pattern Supercardioid
Microphone Clamp No
Dynamic Microphone Yes
Complete Set No
Incl. Clip On Mount 1
$81
The shipping costs are calculated on the checkout page.
In stock
In stock

This product is in stock and can be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1

53 Customer ratings

4.9 / 5

You have to be logged in to rate products.

Note: To prevent ratings from being based on hearsay, smattering or surreptitious advertising we only allow ratings from real users on our website, who have bought the equipment from us.

After logging in you will also find all items you can rate under rate products in the customer centre.

features

sound

quality

34 Reviews

A
Excellent Microphone for live and recording
Anthony549 25.02.2019
I have 3 of these microphones and they are the core of my set. I used them to record an album with drum toms and the underside of the snare. I use them live as well for producing bands and recording the drums, cellos and a saxophone. The audio quality for the price is superb, having used lots of different microphones over the years i am really impressed.

The big disadvantage with the microphones is the size with the drum clamp on smaller toms they are just a little bit too bit and some drummers have found it difficult to play around the microphone. It is a minor disadvantage that means sometimes it is better to use a boom stand rather than the drum clips.

Summary:
Great mic awesome audio response and great build quality. Love the clip it fits onto every drum rim. Price is very good.
Just a little bit too bit for some smaller drums but you can get around that.

I really rate this microphone for a multitude of functions.
features
sound
quality
3
0
Report

Report

VH
Does the job
Vihren Hristov 10.06.2024
I wanted the cheapest Beyerdynamic mic to use it only as a bottom snare mic to capture the snares buz. I did low cut to 400 hz and slight high shelf above 8 Khz. I haven't use it for anything else so I cann't compare it to any other mic. It's made in China, if that's a problem for someone.
features
sound
quality
0
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
J
Professionelles Tom-Mike zum fairen Preis
Johannes672 11.12.2017
War mir nicht ganz schlüssig ob ich das Mikro an die Snare oder an die Toms klemme.
Nicht schlecht an der Snare, aber mein Sennheiser E604 kann dann noch ein bisschen feiner in den Mitten.

Jetzt hängt es am 16er Standtom und macht dort eine mehr als gute Figur. Selbst das tiefe Grollen nimmt es sauber ab.
Schalldrücke, die das Mikro ernsthaft in Schwierigkeiten bringen könnte, dürften im Normalfall auch kaum erreichbar sein.
Absolut bühnentauglich.

Praktisch ist die Klemmung. Da ich auch mal für die Abnahme von Percussion ein Mikro brauche, kommt mir diese sehr gelegen. Ob Conga oder selbst ein Cajon: die Klemme hält überall und man spart sich Mikroständer.

Verarbeitung ist wie bei allen Beyerdynamic Produkten klasse. Selbst Sticktreffer dürften dem robustem Gehäuse wenig ausmachen. Absolut roadtauglich.

Wer ein professionelles Tom-Mike braucht, das haltbar ist und nicht mal 100? kostet sollte zuschlagen.
Es gibt auch einen Dreiersatz, bei dem man noch ein paar Euros einspart.
features
sound
quality
5
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
A
Gute Mikro
Alex1870 05.11.2022
Für den Preis ist das auf jeden Fall ein top Mikro. Ich verwende es an den Toms, wo für das Mikro ja auch gedacht ist und bin absolut zufrieden. Sowohl im Studio, als auch Live machen die Mikros eine gute Figur.

Im Vergleich zum Sennheiser E603 ist es in den Höhen etwas schwächer, was man aber problemlos am Mixer korrigieren kann. Der Unterschied ist auch eher gering. Auch am unteren Ende des Frequenzbandes hört das TG D35 etwas früher auf, was aber bei TOM eher von Vorteil ist. Nein es fehlt hier nichts - Frequenzen < 40 Hz vermisst sicher keiner bei einem Tom.

Ich hatte an der 14" Tom ein Sennheiser E603, das Beyerdynamic TG D35 und ein JTS CX505 und habe so mal ein paar Schläge aufgenommen. So konnte ich die Mikros direkt vergleichen. Alle haben ja das gleiche Tom und die gleichen Schläge aufgenommen. Auf Anhieb ist zwischen allen drei Mikros kaum ein Unterschied zu hören. Hört man genauer hin, fällt auf, dass das E603 etwas mehr Attack liefert als das TG D35 und das CX505. Im Low-End fängt das TG D35 auch etwas später an, als das E603 oder das CX505 aber das ist bei den Toms meiner Meinung nach eher von Vorteil.

Besonders die Super-Niere des TG D35 ist für mich persönlich ein absoluter Pluspunkt. Die Einsteuung von anderen Toms, Becken usw. ist bei dem TG D35, vorteilhafter Weise, am geringsten. z.B. hängt das TG D35 an der 16" Tom nur 2 Fingerbreit neben dem Rand meines 20" Ride Beckens und entgegen aller Erwartung ist das Becken auf der 16" Tom Spur quasi nicht zu hören. Das sieht bei dem CX505 oder dem E603 etwas anders aus - aber auch händelbar.
Der Sound des TG D35 steht dem Sennheiser E603, wenn man kurz die Höhen etwas anhebt, in nichts nach. Gerade der eingeschränkte Frequenzgang des Mikros ist für Toms perfekt. Man nimmt das auf, was man für die Toms braucht und alles andere Bass Drum, Becken... hört das Mikro erst gar nicht.

Das "TG" ("Tour Gear") trägt das TG D35 absolut zu recht. Ich habe in den Vergangenen Wochen, da ich mich erst noch an die im Vergleich zu den von mir zuvor verwendeten JTS CX505, recht große Mikro, noch gewöhnen muss, schon etliche male statt der 10" Tom das arme TG D35 getroffen. Das hat das Mikro aber komplett Spurlos und unbeeindruckt weggesteckt. Anders als das filigrane JTS CX505, dass einem sowas schon recht krumm nimmt. Das war ja der Grund, warum ich das CX505 austauschen wollte - nachdem ich das 2'te, ungeschickt wie ich manchmal bin, totgeschlagen hatte.

Ich für meinen Fall kann das TG D35 absolut empfehlen!
features
sound
quality
2
0
Report

Report